Jennifer Glatt
Jennifer Glatt
Logopädin seit 2003

Arbeitsschwerpunkte und Qualifikationen:

  • Manuelle Stimmtherapie nach Gabi Münch (MST)
  • Padovan
  • Ess- und Trinktherapie bei (Klein-) Kindern und Sondenentwöhnung
  • Dysphagie Therapie
  • Therapie bei Mehrfachbehinderungen und Wachkoma
  • PäPKI®: Entwicklungs- und Lerntherapie bei Säuglingen, Kleinkindern, Vorschul- und Schulkindern
  • Stottertherapie
Birge Albers-Ehlers
Birge Albers-Ehlers
Logopädin seit 2013

Arbeitsschwerpunkte und Qualifikationen:

  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Gebärdenunterstützte Kommunikation (GUK 1 und GUK 2 nach Prof. Etta Wilken)
  • Behandlungskonzepte und Therapieansätze in der Aphasie- und Dysarthrietherapie
  • Therapie nach Castillo Morales
  • Therapie nach B. Padovan
  • Komm!ASS® : Interaktions- und Sprachanbahnung bei Autismus-Spektrum-Störungen und anderen Entwicklungsbeeinträchtigungen
  • Funktionelles Mundprogramm nach Petra Schuster
Janina Badorrek
Janina Badorrek
Logopädin B.Sc. seit 2020

Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Therapie bei phonetisch-phonologischen Störungen
  • Therapie bei myofunktionellen Störungen
  • Therapie bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Therapie bei neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen (Aphasie, Dysarthrie, Dysphagie)
Leonie Bengsch
Leonie Bengsch
Logopädin seit 2020

Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie kindlicher Sprachentwicklungsverzögerungen und –störungen
  • Therapie myofunktioneller Störungen
  • Therapie von Redeflussstörungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Therapie von neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen
  • Anwendung des kinesiologischen Tapings bei individuellen logopädischen Störungen
  • Therapeutische Unterstützung durch meinen angehenden Therapiehund „Smilla“, z.B. als Sprechmotivator, Vertrauenspartner oder Entspannungshelfer
Maike Kampmann
Maike Kampmann
Logopädin B. Sc. seit 2014

Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Therapie von Redeflussstörungen: Stottern und Poltern; Therapie kindlichen Stotterns nach Lidcombe
  • Therapie bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Therapie von neurologisch bedingten Sprach- und Sprechstörungen (Aphasie, Dysarthrie und Dysarthrophonie)
  • Therapie bei Dysphonien/Stimmstörungen
  • Therapie nach Laryngektomie/Kehlkopfentfernung (LE)
  • Therapie bei Cochlea-Implantat (CI)
Anne Kummer
Anne Kummer
Logopädin seit 2011

Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Therapie bei phonetisch-phonologischen Störungen
  • Therapie bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Therapie bei Aphasie und Dysarthrie
  • Therapie bei myofunktionellen Störungen (MFS)
Svenja Mandt
Svenja Mandt
Logopädin B.Sc. seit 2021
Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie kindlicher Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen nach dem Patholinguistischen Ansatz
  • Behandlung phonetisch-phonologischer Störungen nach Van Riper und P.O.P.T
  • Behandlung myofunktioneller Störungen
  • Therapie bei Aphasie, Dysarthrie und Sprechapraxie
Anne Mevert
Anne Mevert
Logopädin B.Sc. seit 2018

Arbeitsschwerpunkte:

  • Behandlung von Sprachentwicklungsstörungen nach dem patholinguistischen Ansatz (PLAN)
  • Behandlung von phonetisch-phonologischen Störungen nach P.O.P.T
  • Behandlung myofunktioneller Störungen
  • Behandlung von Aphasien und Dysarthrien
Marie-Luise Rosenkranz
Marie-Luise Rosenkranz
Klinische Linguistin B.Sc. seit 2020

Arbeitsschwerpunkte:

  • Therapie von neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen (Aphasie, Dysarthrie und Dysphagie)
  • Manuelle Schlucktherapie nach N.A.P.®
  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Therapie von myofunktionellen Störungen (MFS)
  • Therapie bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Bereichsübergreifendes kinesiologisches Taping
Mareike Schmidt
Mareike Schmidt
Logopädin seit 2019

Arbeitsschwerpunkte:

  • Behandlung von Sprachentwicklungsverzögerungen und Sprachentwicklungsstörungen
  • Behandlung von phonetisch-phonologischen Störungen
  • Behandlung myofunktioneller Störungen
  • Behandlung von neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen (Aphasien, Dysarthrien und Dysphagie)
Katrin Sziedat
Katrin Sziedat
Logopädin seit 1991

Arbeitsschwerpunkte und Qualifikationen:

  • Behandlung von myofunktionellen Störungen
  • Behandlung von Sprachentwicklungsverzögerungen und –störungen
  • Behandlung von auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Behandlung von Verbalen Entwicklungsdyspraxien nach Vedit
  • Arbeit nach dem Padovan Konzept
  • SI (sensorische Intergradtion)
  • M.O.R.E.
Setia Tech
Setia Tech
Logopädin seit 2011

Arbeitsschwerpunkte und Qualifikationen:

  • Behandlung von Lese – Rechtschreib – Störungen / LRS / Legasthenie
  • Therapie von auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Therapie bei Cochlea-Implantat
  • Studium zur diplomierten Legasthenie-Trainerin nach der AFS- Methode (Aufmerksamkeits-, Funktions- und Symptomtraining)
  • JIAS: Johansen-Individualisierte-Auditive-Stimulation
  • Komm!ASS® : Interaktions- und Sprachanbahnung bei Autismus-Spektrum-Störungen und anderen Entwicklungsbeeinträchtigungen
Steffanie Videc
Steffanie Videc
Logopädin seit 2000

Arbeitsschwerpunkte und Qualifikationen:

  • Padovan
  • Manuelle Stimmtherapie nach Gabi Münch
  • Funktionelle Stimmtherapie nach Michael Heptner
  • Therapie von Aphasie, Dysarthrophonie und Dysphagie
  • Therapie mit Modulen des Rolfing nach R.Schwind/ Chr.Sommer
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Face Former Training
Cornelia Moeller-Bensch
Cornelia Moeller-Bensch
Büro
Smilla
Smilla
Therapiehund in Ausbildung, arbeitet im Therapeutenteam mit Leonie Bengsch

Arbeitsschwerpunkt:

  • Für gute Laune sorgen
  • Motivator für kleine und große Patienten
  • Tröster für junge und alte Patienten
  • Spielkamerad
  • Entspannungshelfer
  • Vertrauenspartner für alle Patienten